Onlinekurs

Sensomotorisches Pferdetraining

Sensomotorisches Training ist ein neurozentriertes Training. Man schaut also nicht nur, welche Übung die Muskeln am besten stärken, sondern man bezieht die Sinnessysteme und das Gehirn mit ein und das große Ziel ist, das Zusammenspiel von Gehirn, Nervensystem und Muskeln zu verbessern. Dies betrifft vor allem die Geschwindigkeit von Reizaufnahme, Reizverarbeitung und muskulärer Reaktion. Dies sorgt am Ende für eine bessere Koordination zwischen unterschiedlichen Muskeln bzw. innerhalb eines einzelnen Muskels, für ein besseres Körpergefühl des Pferdes, für mehr Stabilität und für verbesserte Bewegungsabläufe.

Wie sieht es aus?

Hast du Lust auf Sensotraining mit deinem Pferd?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Onlinekurs: Sensomotorisches Pferdetraining

Als Teilnehmer*in dieses Online Kurses erhältst du sofortigen Zugriff auf alle Module mit den dazugehörigen Videolektionen und Übungsideen. Alle Inhalte bauen Schritt für Schritt aufeinander auf. Begleitet werden die einzelnen Lektionen durch konkrete Fragestellungen. Du fängst einfach bei der ersten Lektion an und durchläufst anschließend alle weiteren in deinem eigenen Tempo. Am Ende erhältst du für deine Teilnahme ein Zertifikat.

Die Inhalte

Modul 1

Das Nervensystem

In diesem Modul dreht sich alles um das meiner Meinung nach wahnsinnig faszinierende Nervensystem. Doch keine Angst, dich erwartet kein Medizinstudium, dich erwarten einfach nur ein paar Grundlagen die du kennen musst, um dein Pferd SINNvoll (im wahrsten Sinne des Wortes) zu trainieren.

Nach diesem Modul…

Im zweiten Modul dreht sich alles um das Thema Koordination, denn Koordination ist das Zusammenspiel von Sinnesorganen, Nervensystem und Muskeln  und die Grundlage einer jeden Bewegung.

Nach diesem Modul…

Modul 2

Koordination

Modul 3

Einführung Sensomotoriktraining

Wann, wie oft und wie lange sollte ich trainieren? Worauf muss ich bei der Gestaltung von Übungen achten? 

Über diese und andere Fragen sprechen wir im ersten Modul zum praktischen Sensomotoriktraining.

Nach diesem Modul…

Die beiden Module 4 + 5 drehen sich um zwei Kernthemen, die mir immer wieder begegnen: Balance und das Wahrnehmen der eigenen Körpergrenzen (Stichwort: „die Hinterhand ist irgendwie in Vergessenheit geraten…“). 

Du bekommst neben einem Verständnis für die Problematik viele verschiedene Trainingsmöglichkeiten und -ideen vorgestellt.

Nach diesen Modulen…

Modul 4 + 5

Balance & Körpergrenzen

Modul 6

Mögliche Probleme

Was kann ich tun, wenn… Nicht immer läuft alles rund im Alltag mit dem Pferd. Ein Pferd lässt sich nicht einsprühen, ein anderes Pferd hat Probleme den Takt zu halten, …

In diesem Modul zeige ich dir anhand der ausgesuchten Probleme, wie mögliche Lösungsansätze aussehen können.

Nach diesem Modul…

Bonus

Du hast als TeilnehmerIn des Onlinekurses Sensomotorisches Pferdetraining die Möglichkeit, dir innerhalb von 12 Monaten ein Feedback zu dem von dir bei deinem Pferd ermittelten Problem mit deinem avisierten Trainingsplan bei mir einzuholen.

Über mich

Durch meine Ausbildung zur Pferdeergotherapeutin nach PFERGO Pferdeergotherapie, die ich im Frühjahr 2019 abgeschlossen habe, hab ich meine gesamte Art des Trainings verändert und mein Training um zahlreiche Elemente bereichert, die den Pferden zusätzliche Reize bieten und gleichzeitig dafür sorgen, die Koordination und damit letztlich die gesamte Bewegung zu verbessern. Sensorischer Input zur Verbesserung des motorischen Outputs.

Karolina

Häufig gestellte Fragen

Der Kurs bietet dir jede Menge Theorie- und Hintergrundwissen sowie Einblicke ein meine Art des Sensotrainings. Du wirst anschließend Probleme besser verstehen und eigenständig Lösungsideen entwickeln können. Was du nicht bekommst sind genormte Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Sowas ist meiner Meinung nach unprofessionell und nicht möglich, weil jedes Pferd ein anderes Level hat und daher nichts für alle Pferde gilt. 

Nach Freischaltung stehen dir die Inhalte für 12 Monate zur Verfügung – das Downloadmaterial kannst du natürlich dauerhaft nutzen, nachdem du es dir einmal heruntergeladen hast. Diese Frist hat den Hintergrund, dass du dann auch wirklich ins Tun kommst und das Gelernte umsetzt. Sollte es triftige Gründe geben, warum du den Kurs nicht in den 12 Monaten absolvieren kannst, können wir selbstverständlich über eine Verlängerung reden! 

Nein. Der Kurs ist aufgezeichnet und du kannst dir die Inhalte anschauen, wann immer du Zeit hast.

Das kommt ganz auf dich und dein Pferd an. Je nachdem, wie viel Zeit du hast, kannst du die Inhalte innerhalb eines Wochenendes anschauen. Die Umsetzung selbst allerdings dauert hoffentlich für immer – schließlich sollst du Sensotraining/Koordinationstraining in Zukunft zum festen Bestandteil deines Pferdetrainings machen.

Nein. Bzw. es kommt drauf an: Wenn es dich nämlich nach dem Kurs in den Fingern juckt und du das Bedürfnis hast, jede Menge Equipment zu kaufen, kommen doch noch weitere Kosten auf dich zu. 😉

Sollte dir etwas unklar sein, kannst du mir gern eine E-Mail mit deiner Frage schicken. Ich werde sie dir zeitnah beantworten.

Zudem hast du die Möglichkeit, dir innerhalb von 12 Monaten ein Feedback zu dem von dir bei deinem Pferd ermittelten Problem mit deinem avisierten Trainingsplan bei mir einzuholen.

Meinungen zum Vorgängerkurs
"Mehr Balance mit kreativer Bodenarbeit"

Julia

Ich muss sagen, dass ich es wirklich, wirklich cool finde. Das Skript ist wirklich sehr einfach geschrieben und gut erklärt. Was ich am besten finde ist der Test zu Beginn. Habe es gleich mit meinem Tuffi getestet und er hat Spaß daran gehabt. Auch super finde ich die Übungen. Gerade als Anfänger fällt es einem schwer, variable Übungen aufzubauen, welche auch tatsächlich Sinn haben.

Christina

Dein Kurs ist Spitze. Die Videos finde ich sehr verständlich und man kann dir gut folgen. Man merkt, dass es dein Ding ist. Die Übungen und Hinweise sind gut erklärt. Man möchte sofort damit beginnen.

Feedback zum Kurs

Feedback Sensokurs Tone

Feedback zum Mattentraining

Scroll to Top