Über mich

Der Blog 360° Pferd vereint meine Leidenschaft für das Schreiben mit meiner Liebe zu den Islandpferden, meiner Erfahrung als Pferdeergotherapeutin, Physio-Riding®-Coach und meinem allgemeinen Pferdewissen.

Meine Arbeit berücksichtigt immer Anatomie und Biomechanik des Pferdes – am Boden wie unter dem Sattel. Nur wenn ich weiß, was mein Pferd körperlich leisten kann und wenn ich verstehe, was ich mit einer Übung oder Lektion von meinem Pferd verlange, kann ein pferdegerechtes und gesunderhaltendes Training möglich sein.

Doch die Biomechanik allein greift mir zu kurz: Meine Arbeit hat einen neurozentrierten Trainingsansatz und ich binde das Nervensystem und somit die Sinne des Pferds mit ein: Sensorischer Input kann helfen, den motorischen Output zu verbessern. Durch sensomotorisches Training bekommt das Pferd ein besseres Gefühl für seinen Körper und kann diesen besser, das heißt gesünder, einsetzen. Sensomotorisches Training zur Schulung von Koordination und Propriozeption ist Schwerpunkt meiner Arbeit.

Alle Übungen und Lektionen, die wir mit unseren Pferden machen, sollten das Ziel verfolgen, das Pferd gesunderhaltend zu trainieren. Wenn das Pferd merkt, dass die Übungen und Lektionen dazu führen, dass es sich in seinem Körper gut fühlt, entwickelt es immer mehr Freude daran, gewinnt an Ausdruck und Selbstbewusstsein. Das ist mein Ziel.

Ich mag übrigens kein Schubladendenken und für mich ist die Welt nicht schwarz-weiß (solang es pro Pferd ist)! Ich nehme mit, was mir gefällt. Und deswegen unterstütze ich dich, wenn du mit dem Clicker arbeitest ebenso als wenn du klassisch mit negativer Verstärkung arbeitest. Auch ich kombiniere hier!

Meine Arbeit mit den Pferden ist neben Arbeit als Pferdeergotherapeutin nach PFERGO-Pferdeergotherapie® und  Physio-Riding®-Coach  vor allem beeinflusst von der Bodenarbeit von Linda Tellington Jones, dem Centered Riding, vom Project Proprius (Intrinzen) und dem Clickertraining. Auch meine zahlreichen Reitstunden, Tages- und Wochenendkurse bei verschiedenen Trainern haben mich sehr inspiriert bzw. inspirieren mich.

Mir ist unglaublich wichtig, dass es eine stressfreie und freudvolle Atmosphäre gibt, in der sich jeder wohlfühlen kann – Pferd und Mensch. Nur dann ist effektives und nachhaltiges Lernen möglich.

Meine Qualifikationen

2011 habe ich meinen Master in Komparatistik gemacht und anschließend bei einer lokalen Zeitung volontiert. Seit 2013 arbeite ich als freie Autorin für verschiedene Pferdemagazine (u.a. Das Islandpferd, Dressur Studien, Reitsportmagazin, ReitZeit) und Unternehmen aus dem Pferdebereich – seit Januar 2020 bin ich festes Teammitglied bei der der Firma JSR GmbH, einem Spezialisten für die  maskenlose Pferdeinhalation.  Darüber hinaus unterstütze ich Menschen mit Pferdebusiness beim Erstellen und Betexten ihrer Webseiten 👉 hier auf tierischvertextet.de findest du mein Angebot als Texterin).

Aufgewachsen mit den Pferden hinterm Haus als Selbstversorger habe ich schon sehr früh mit Jungpferden arbeiten können. Dies – und ein paar Unfälle, die mich zu einem kleinen Angstreiter gemachen haben – hat dazu beigetragen, dass mein Steckenpferd die Bodenarbeit ist.

Nachdem Pferde immer schon eine wichtige Rolle in meinem Leben gespielt haben, habe ich im März 2019 meine Ausbildung zur Pferdeergotherapeutin nach PFERGO-Pferdeergotherapie® erfolgreich abgeschlossen.  Im August 2021 habe ich zudem die Ausbildung zum Physio-Riding® Coach erfolgreich abgeschlossen. Physio-Riding® ist eine Kombination aus Pferdephysiotherapie und klassischer Reitlehre. Dabei wird nicht nur das Pferd und seine Gesundheit betrachtet, sondern auch der Reiter, der mit seinem Sitz maßgeblich zur Pferdegesundheit (bezogen auf den Bewegungsapparat) beiträgt.

Regelmäßige Weiterbildung ist eine Herzensangelegenheit

Mein Bücherregal ist prall gefüllt (hier kommt die bibliophile Literaturwissenschaftlerin in mir durch 😉) und seit  Jahren nehme ich regelmäßig Reitunterricht, besuche Kurse und Workshops und nehme an Onlinekursen teil.

Aus- und Fortbildungen (Praxis)

  • Abschluss Physio-Riding®-Coach, August 2021
  • Abschluss Physio-Riding®-Referent, Juni 2021
  • Praxiskurs Physio-Riding®, Akupressur, Trainings- und Behandlungspläne, Blickschulung, Mai 2021
  • Workshop zu Anatomie und Biomechanik und der Klassischen Reitlehre mit Dr. Gerd Heuschmann, April 2021
  • Praxiskurs Physio-Riding®, Bewegungstherapie und Bodenarbeit, März 2021
  • Praxiskurs Physio-Riding®, Anatomie und Biomechanik, Massage, Taping, Erste Hilfe am Pferd, September 2020
  • Praxiskurs Alexandertechnik für Reiter, Februar 2020
  • Praxiskurs Pferdemassage, September 2019
  • Ausbildungsstart Physio-Riding®-Coach, August 2019
  • Abschluss Pferdeergotherapie (PFERGO-Akademie), März 2019
  • Regelmäßige Unterrichtsstunden bei u.a. Sibylle Lemke, (Losgelassenes Pferd), Sabine Theissen, Martina Schuler
  • Centered Riding Trainingseinheiten (Birgit Neumann)
  • Longierkurs (Martina Schuler)
  • Tageskurse zu Sitz, Atmung, Bodenarbeit (Cathleen Ilg)
  • Unterricht im Halsringreiten (Britta Trapp)
  • Unterricht Clickertraining (diverse)
  • TTouch Einführung (Margret Winkel)
  • Die homöopathische Stallapotheke (Kirsten Besel)

Theorieseminare & Onlinekurse

  • Project Proprius (Intrinzen)
  • Intrinzen (Steinar Sigurbjornsson)
  • Pferdewippen-Training (Nina Steigerwald)
  • Pain Science + Performance for Horse Owners (Kathy Sierra)
  • Auseinandersetzung mit diversen Themen im Rahmen von Interviews und Zeitschriftenartikeln

Das sagen meine Kunden über mich und meine Arbeit