Über mich

Karolina Kardel von 360° Pferd

Hallo, ich bin Karolina. Ich bin ausgebildete Pferdeergothapeutin nach PFERGO-Pferdeergotherapie, Pferdetrainerin und Journalstin.

Meine Arbeit – am Boden wie unterm Sattel – basiert auf biomechanischen Grundlagen. Nur wenn ich berücksichtige, was mein Pferd körperlich leisten kann und wenn ich weiß, was ich mit einer Übung oder Lektion von meinem Pferd verlange, kann ein gesunderhaltenes Training möglich sein.

Ich mag kein Schubladendenken, ich nehme mit, was mir gefällt.

So wurde und wird meine Arbeit mit den Pferden vor allem beeinflusst von der Bodenarbeit von Linda Tellington Jones, dem Centered Riding, der Akademischen und der Klassischen Reitkunst und von Intrinzen. Auch Bea Borelles Art des positiven Pferdetrainings und meine zahlreichen Reitstunden bei Martina Schuler und Sabine Theissen haben mich sehr inspiriert bzw. inspirieren mich.

Wie arbeite ich?

Mein Pferd ist mein Freund. Freundschaft basiert auf Freiwilligkeit und ist somit die wertvollste Form von Bindung. Eine Freundschaft zeichnet sich für mich nicht nur durch gegenseitigen Respekt und Wertschätzung aus, sondern auch dadurch, dass alle Protagonisten Freude empfinden, wenn sie zusammen sind, und diese Freude offen kommunizieren.

Bei meinen pferdeergotherapeutischen Behandlungen und meinen Unterrichtseinheiten ist es mir wichtig, dass es eine stressfreie Atmosphäre gibt, in der sich jeder wohlfühlen kann – Pferd und Mensch. Denn nur dann kann man effektiv und nachhaltig lernen.

Meine Qualifikationen

2011 habe ich meinen Master in Komparatistik gemacht und anschließend zwei Jahre bei einer lokalen Zeitung volontiert. Seit 2013 arbeite ich als freie Autorin für verschiedene Pferdemagazine.

Nachdem Pferde immer schon eine wichtige Rolle in meinem Leben gespielt haben, habe ich im März 2019 meinen Abschluss als Pferdeergotherapeutin nach PFERGO-Pferdeergotherapie gemacht und ich freue mich, mein Wissen von nun an nicht mehr nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis weiterzugeben und Pferdemenschen mit ihren Herzenspferden helfen zu können.

Im August 2019 habe ich zudem die Ausbildung als Physio Riding Coach gestartet.

Der Blog 360° Pferd vereint meine Leidenschaft für das Schreiben mit meiner Liebe zu den Islandpferden und meinem Pferdewissen.

Regelmäßige Weiterbildung ist mir eine Herzensangelegenheit.

Mein Bücherregal ist prall gefüllt und seit einigen Jahren nehme ich regelmäßig Reitunterricht und besuche Reitkurse und Workshops.

Aus-/ und Fortbildungen

  • Ausbildungsbeginn Physio Riding Coaching, August 2019
  • Abschluss Pferdeergotherapie (PFERGO-Akademie), März 2019
  • Regelmäßige Unterrichtsstunden (Reiten & Bodenarbeit), seit 2018 (Sabine Theissen)
  • Regelmäßige Unterrichtsstunden (Reiten & Bodenarbeit), 2014-2017 (Martina Schuler)
  • Centered Riding (Birgit Neumann)
  • Longierkurs (Martina Schuler)
  • Bodenarbeit (Cathleen Ilg)
  • Sitzschulung und Atmen (Cathleen Ilg)
  • Unterricht im Halsringreiten (Britta Trapp)
  • Unterricht Clickertraining (diverse)
  • TTouch Einführung (Margret Winkel)
  • Die homöopathische Stallapotheke (Kirsten Besel)

Passive Seminarteilnahme & Onlinekurse

  • PFERGO Update-Webinar, August 2019
  • Intrinzen (Steinar Sigurbjornsson), Juni 2019
  • Pferdewippen-Training (Webinar, Nina Steigerwald), Februar 2019
  • Gymnastizierende Bodenarbeit (Onlinekurs, Katrin Westendorf, Equinality), Oktober 2018
  • Longenkurs (PDF-Kurs, Wege zum Pferd)
  • Auseinandersetzung mit diversen Themen im Rahmen von Interviews und Zeitschriftenartikeln

Kommentare sind geschlossen.