Onlinekurs

Rückenfitte Pferde

Hat dein Pferd einen Senkrücken? Neigt es womöglich zur Trageerschöpfung? Gibt es Muskellöcher und falls ja, wo kommen sie her und wie kannst du sie wegtrainieren?

Mit meinem Onlinekurs „Rückenfitte Pferde“ möchte ich dich dabei unterstützen, den Blick deines Pferdes zu schärfen. Ich möchte dir helfen, dein Pferd objektiv zu betrachten und mögliche Schwachpunkte zu identifizieren. Außerdem möchte ich dich ermutigen, die alten Trampelpfade zu verlassen um ein paar neue Wege zu gehen.

 

Die Inhalte

Als Teilnehmer*in dieses Onlinekurses erhältst du sofortigen Zugriff auf alle Module mit den dazugehörigen Videolektionen, Arbeitsmaterialien und Übungsideen. Die Inhalte bauen Schritt für Schritt aufeinander auf. Du fängst einfach bei der ersten Lektion an und durchläufst anschließend alle weiteren in deinem eigenen Tempo. Am Ende kannst du dein Wissen überprüfen und ein Teilnahmezertifikat bekommen.

Modul 1

Anatomie und Biomechanik

In diesem Moduk werfen wir einen Blick auf Anatomie und Biomechanik des Pferdes.

Mir ist wichtig, dass du die Zusammenhänge des Pferdekörpers verstehst, damit du in Zukunft selbstständig Sinn und Zweck einer Übung erkennst. Warum ist es schädlich, wenn der Sattel zu weit hinten liegt? Worin besteht der Unterschied zwischen Zügel lang und Dehnungshaltung und warum reden alle von Hinterhandaktivität?

Doch keine Angst: Ich schmeiße in diesem Modul NICHT mit lateinischen Fremdwörtern um mich, sondern konzentriere mich auf das, was du wissen musst, um mit deinem Pferd bestmöglich trainieren zu können. Solltest du tiefer in die Anatomie einsteigen wollen, findest du in der Empfehlungsliste eine Auswahl weiterführender Fachliteratur.

Tipp: Sollte dich allein dieses Modul interessieren, kannst du auch die abgespeckte Version nehmen und den Onlinekurs „Anatomie für Reiter“ wählen, der aus diesem ersten Kursmodul besteht.

Nach diesem Modul…

In diesem Modul sprechen wir über die Themen Motorik, Koordination und Propriozeption. Dies ist Kernthema meiner praktischen Arbeit mit den Pferden. Du wirst lernen, was es mit Bewegung auf sich hat und warum du mit scheinbar spielerischen Elementen dein Pferd rückenfit trainieren kannst.

In den vergangenen Jahren hat sich im Bereich der Bewegungswissenschaft viel getan. Wurde vor einigen Jahren immer nur auf die Muskeln geschaut, weiß man heute um die Bedeutung der Faszien und des Nervensystems und man weiß, welche Vorteile neurozentriertes Training für die Trainingsoptimierung hat

Warum ist es mir wichtig, dass du dieses Wissen hast?

Ganz einfach: Die biomechanische Sichtweise arbeitet primär am Output und ist sehr symptomorientiert. Das Gehirn und das Nervensystem werden dabei leider vergessen. Dabei ist es so wichtig beides zu berücksichtigen, um hochwertigen motorischen Output zu erzeugen bzw. zu erhalten Meiner Meinung nach greift die biomechanische Betrachtung allein zu kurz.

Nach diesem Modul…

Modul 2

Motorik, Koordination, Propriozeption

Modul 2.2 Motorik Koordination Propriozeption

Modul 3

Muskelpflege

Modul 3.4 Pferde palpieren

Du hast in Modul eins und zwei nun schon so viel Theorie gelernt und den Status-Quo deines Pferdes ermittelt, höchste Zeit, dass du nun auch aktiv ins Tun kommst.

Du weißt, wie wichtig es ist, dass sich ein Muskel entspannt dehnen lässt, damit eine gesunde Bewegung möglich ist. Doch woher weißt du, ob ein Muskel möglicherweise verspannt ist und was kannst du tun, um die Verspannung zu lösen?

Darum geht es in diesem Modul: Ich verrate dir, wie du Verspannungen ertasten und wie du diese mit einfachen Massagetechniken lösen kannst.

Nach diesem Modul…

In diesem Modul bekommst du verschiedene Übungen an die Hand, die du individuell und ganz kreativ in dein Training einbinden kannst. (Achtung: Ich liefere dir keine exakten Schritt-für-Schritt-Anleitungen, weil jedes Pferd anders ist, weil jeder anders trainiert und jeder einen anderen Erfahrungsstand hat. Zudem kann ich dich in einem Onlinekurs nicht korrigieren.)

Außerdem gibt es ein paar Punkte bei der Trainingsgestaltung, die mir wichtig sind und auf die wir in dieser Lektion eingehen werden. Dabei geht es um:

  1. Zielsetzung
  2. Stress
  3. Trainingsmix (Ausdauer-, Kraft- und Koordinationstraining)
  4. Trainingsideen (Instabile Untergründe, Isometrische Übungen, Intrinzen-Crunches, uvm.)

Nach diesem Modul…

Modul 4

Rückenfit im Alltag

Modul 4.2 Trainingsgestaltung Zielsetzung

Am Ende des Kurses...

Wie sieht es aus?

Hast du Lust auf abwechslungsreiche Bodenarbeit mit deinem Pferd?

Stimmen der Kursteilnehmer:

Ich muss mal meine Freude teilen. Durch den Kurs hat mein Pony gut abgenommen und der Rücken ist auch wieder etwas hoch gekommen. Ein bisschen fehlt natürlich noch, aber wir sind auf dem richtigen Weg. Und meinem Pferd geht es von Tag zu Tag besser!
Franziska
"Mein Feedback zum Videoblock „Oberlinie“: super anschaulich erklärt. [...] Ich werde jetzt mal – wie schon des Öfteren – Fotos von meinem Isi machen, und dann mit Vergleichsfotos so alle paar Wochen schauen, was sich verändert hat. Das hab ich bis jetzt noch nicht gemacht (obwohl ich schon so viele Kurse gemacht habe), aber bei dir fühle ich mich das erste Mal so richtig wohl und gut aufgehoben 😊 ich glaube, das wird was…"
Monika
"Dein Rückenfitte Pferde Kurs war super. [...] Hoffe du machst nochmal so einen tollen Kurs aber jetzt hab ich erst einmal ganz guten Input."
Manuela
"Was mir übrigens total weiterhilft sind deine Bilder: sowohl die schematischen - beispielsweise, wo genau ein Muskel verläuft - als auch diejenigen, in denen etwas gegenübergestellt wird, wie z. B. die mit der schwach bzw. gut bemuskelten Kruppe. Gerade diese Gegensätze helfen mir sehr, einzuschätzen, wo mein Pferdchen gerade steht."
Melanie
"Ich habe die Übungen heute wiederholt und mein Pferd hat es sichtlich gut gefunden. Ja, er entspannt sich und hat die Übungen auch schon viel weniger befremdlich gefunden als gestern. Heute auch die Hinterhand miteinbezogen, und das Anheben des Rückens war sensationell gut zu sehen! Kommt definitiv ins Repertoire."
Marion
"Karos Arbeit ist in ihrem Kurs "Rückenfitte Pferde" wunderbar erklärt. Gerade jetzt zu Corona-Zeiten, in denen kein direkter Unterricht möglich ist, freue ich mich umso mehr über Input. Neben der ausführlichen Theorie gibt es auch reichlich praktische Tipps mit Videos aus dem Alltag. Gerade das macht es für mich so ansprechend. Hier werden einfach die Tagesform von Pferd und Reiter und die äußeren Gegebenheiten (Reitplatz, Wetter...) angenommen, mit ihnen gearbeitet und sogar geteilt. Es ist nichts geschönt oder erzwungen. Das Pferd als Partner und Freund. Genauso wie ich das möchte! "
Lena
"Gerade lese und höre ich mich durch den aktiven Bewegungsapparat und finde den Aufbau und die Videos soweit sehr informativ und ansprechend."
Sabrina
"Je länger ich den Kurs schaue, desto mehr fällt mir der Senkrücken meines Ponys auf - aber dafür bin ich ja hier :)"
Lisa-Marie
"Danke für dein Seminar, hier ist jede Menge Hirnfutter für mich dabei😀🙏"
Marion
"Super das du auf das Thema Stress eingehst! Vielen ist das Thema nicht bewusst. Meine beiden zeigen mir immer ganz deutlich wenn sie Stress haben. [...] Aber vielen Pferdeleuten ist das Thema Stress nicht Bewusst. Es wird dann wie du schon sagtest darauf geschoben sie sind faul, sehen Gespenster oder sind ungehorsam und werden dann "verprügelt". Leider ist das eines der vielen Probleme auch in Reitschulen."
Franziska

Über mich

Durch meine Ausbildung zur Pferdeergotherapeutin nach PFERGO Pferdeergotherapie, die ich im Frühjahr 2019 abgeschlossen habe, hab ich meine gesamte Art des Trainings verändert und mein Training um zahlreiche Elemente bereichert, die den Pferden zusätzliche Reize bieten und gleichzeitig dafür sorgen, die Koordination und damit letztlich die gesamte Bewegung zu verbessern. Sensorischer Input zur Verbesserung des motorischen Outputs. Durch die Ausbildung zum Physio Riding Coach habe ich mich intensiv mit dem Pferdekörper und einem gesunderhaltenden Training auseinandergesetzt. Beide Bereiche gehen bei mir Hand in Hand und das Ergebnis findest du in diesem Kurs.

Karolina

Wenn wir unsere Pferde so gut wie möglich reiten wollen, müssen wir mit dem richtigen Muskeltraining dafür sorgen, dass unser Pferd unser Gewicht tragen kann und dass sein Rücken dabei gesund bleibt.

Weitere Stimmen von Kursteilnehmern:

Häufig gestellte Fragen

Der Kurs bietet dir jede Menge Theorie- und Hintergrundwissen sowie Einblicke ein meine Trainingsidee. Du wirst anschließend Probleme besser verstehen und eigenständig Lösungsideen entwickeln können. Mir ist wichtig, dass du selbstständig wirst und in Zukunft selbst sieht, wie es um dein Pferd steht und selbstständig entscheiden kannst, welche Übungen ihm wie und warum helfen können. 

Was du nicht bekommst sind genormte Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Sowas ist meiner Meinung nach unprofessionell und nicht möglich, weil jedes Pferd ein anderes Level hat und daher nichts für alle Pferde gilt. Das Erarbeiten der empfohlenen Übungen solltest du mit deinem Trainer vor Ort umsetzen. Da du aber am Ende des Kurses weißt, wie und warum dir verschiedene Übungen helfen, kannst du deinen Unterricht vor Ort viel gezielter mitgestalten.

Nach Freischaltung stehen dir die Inhalte für 12 Monate zur Verfügung – das Downloadmaterial kannst du natürlich dauerhaft nutzen, nachdem du es dir einmal heruntergeladen hast. Diese Frist hat den Hintergrund, dass du dann auch wirklich ins Tun kommst und das Gelernte umsetzt. Ich möchte nämlich nicht, dass du dir diesen Onlinekurs kaufst und er ungesehen bleibt. Dafür ist die Investition zu schade. Sollte es triftige Gründe geben, warum du den Kurs nicht in den 12 Monaten absolvieren kannst, können wir selbstverständlich über eine Verlängerung reden! 

Nein. Der Kurs ist aufgezeichnet und du kannst dir die Inhalte anschauen, wann immer du Zeit hast.

Das kommt ganz auf dich und dein Pferd an. Je nachdem, wie viel Zeit du hast, kannst du die Inhalte innerhalb eines Wochenendes anschauen. Die Umsetzung selbst allerdings dauert hoffentlich für immer – schließlich sollst du die neuen Trainingsideen und Übungen in Zukunft zum festen Bestandteil deines Pferdetrainings machen. 

Du selbst wirst für das Erspüren mit deinen Fingern und das Erlernen von Massagetechniken deine Zeit und unzählige Wiederholungen brauchen. Und Muskelaufbau dauert bekanntlich und erfordert regelmäßiges Training…

Nein, es gibt keine versteckten Folgekosten.

Sollte dir etwas unklar sein, kannst du mir gern eine E-Mail mit deiner Frage schicken. Ich werde sie dir zeitnah beantworten.

Der Kurs richtet sich an alle Freizeitreiter, das vermittelte Wissen ist einfach und für den Laien verständlich aufbereitet. Du lernst das, was du für deinen Pferdealltag brauchst. Der Kurs richtet sich ausdrücklich NICHT an Therapeuten und andere Pferdeprofis.

Zusammenfassung

Mit dem Onlinekurs „Rückenfitte Pferde“ bekommst du nicht nur ein grundlegendes Verständnis für gesunderhaltendes Pferdetraining sowie Einblicke in Anatomie und Biomechanik, sondern er macht die selbstständiger, weil du lernst, wie du dein Pferd rückenfit trainieren kannst und worauf es dabei wirklich ankommt.

  • 4 große Module mit insgesamt mehr als 30 Lektionen.
  • In jeder Lektion gibt es mindestens ein Theorie- oder Praxisvideo sowie je nach Thema passende Arbeitsmaterialien.
  • Alle Inhalte sind 100% online, das Arbeitsmaterial ist aber auch zum Download verfügbar.
  • Alle Inhalte sind ab Anmeldung verfügbar.
  • Du kannst zeitlich flexibel alle Inhalte anschauen und musst nicht zu bestimmten Uhrzeiten oder Tagen online sein.
  • Du hast die Möglichkeit, dir ein Feedback von mir zu dem von dir für dein Pferd erarbeiteten Trainingsplan einzuholen.
  • Am Ende des Kurses kannst du dein Wissen überprüfen und dir ein Teilnehmerzertifikat ausstellen lassen.

Deine Investition: 197 € 

Nach oben scrollen

Whoop! Whoop! Ich habe ein Buch geschrieben! 

Es heißt  Sensomotorisches Pferdetraining: Mit Leichtigkeit und Freude zu einem besseren Körpergefühl und erscheint am 05. März 2024 im Cadmos Verlag! Du kannst es dir schon jetzt vorbestellen!