Pferdehaltung

Hier gibt es vieles zum Thema artgerechte Pferdehaltung: Offenstall, Weide und Pferdehaltung als Selbstversorger

Die besten Stall und Reitschuhtipps

Die besten Stall- und Reitschuhtipps

Meine langjährigen, heiß und innig geliebten Stallschuhe haben ausgedient. Und zwar so richtig. Kleinere Löcher im Knickbereich habe ich lange Zeit ignoriert und an nassen Tagen einfach immer Gummistiefel getragen. Aber als sich die gesamte Naht gelöst hat, musste ich sie schweren Herzens wegwerfen. Deswegen muss ein Nachfolgemodell her und weil ich mit meiner Suche …

Die besten Stall- und Reitschuhtipps Weiterlesen »

Tierseuchenkasse Pferd anmelden

Tierseuchenkasse: Jedes Pferd muss angemeldet sein

Weil das Thema Tierseuchenkasse und Pferd vor allem für Selbstversorger eine wichtige Rolle spielt, habe ich mich mit einer Reihe von Fragen an die für mich und mein Pferd zuständige TSK in Niedersachsen gewandt um zu erfahren, was die Tierseuchenkasse eigentlich ist und welche Aufgabe sie besitzt.  Jedes Pferd muss in Deutschland bei der Tierseuchenkasse …

Tierseuchenkasse: Jedes Pferd muss angemeldet sein Weiterlesen »

utomatische Pferdefütterung mit Hühnerklappenöffner und Zeitschaltuhr

Automatische Pferdefütterung mit Hühnerklappenöffner und Zeitschaltuhr

Als Selbstversorger braucht man vor allem eins: jede Menge Zeit. Denn täglich misten, Zäune kontrollieren und füttern sind nicht in 5 Minuten erledigt. Doch bei der Fütterung kann man sich ein wenig Zeit einsparen, wenn man auf eine automatische Pferdefütterung mit Hühnerklappenöffner zurückgreift. Wie das funktioniert und wie leicht du dir selbst ein automatisches Tor mit Hühnerklappenöffner und Zeitschaltuhr bauen kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

Reitplatz bauen

Reitplatzbau – so gelingt es!

Vielen Selbstversorgern fehlt an ihrem Stall ein Reitplatz. Einige nutzen zum Reiten ein Stück grüne Wiese, doch je nach Wettersituation verwandelt sich diese schnell in eine Rutsch- und Matschpartie. Dieser Erfahrung musste auch Angelika Schumacher machen. Und weil ihr dies missfiel, hat sie das vergangene Jahr für den Reitplatzbau genutzt. Ich habe Monika kennengelernt, als …

Reitplatzbau – so gelingt es! Weiterlesen »

Ein neues Pferd ind die Herde integrieren

Ein neues Pferd in die Herde integrieren – so klappt’s!

Mit dem Pferd umziehen ist nichts, was ich gerne mache. Denn es bedeutet für uns beide jede Menge Stress. Doch manchmal lässt es sich nicht vermeiden – zum Beispiel wenn man selbst umzieht und das Pferd mitnehmen muss, wenn die Bedingungen im Stall so schlecht sind, dass ein Umzug die beste Lösung ist, oder wenn man ein neues Pferd gekauft hat und dieses zu einem in den neuen Stall zieht.

Miscanthus Einstreu für Pferde

Miscanthus-Einstreu für Pferde: eine Alternative zu Stroh und Co

Neulich war ich zu Besuch bei Pferdehaltern, die ihren Offenstall statt mit Stroh mit Miscanthus-Pellets einstreuen und absolut begeistert davon erzählten. Ich kannte Miscanthus-Einstreu bis dahin nicht, ich kannte ehrlich gesagt nur Stroh und Späne. Doch Miscanthus-Einstreu stellt eine prima Alternative zu beidem dar. Es hat eine sehr hohe Saugkraft, ist staubfrei und damit bestens für hustende Pferde und Allergiker geeignet und es wird nicht gefressen, was es für Besitzer von Kolik-Pferden interessant macht.

Artgerecht gehaltenes Pferd frisst heut

Artgerechte Pferdehaltung oder der Traum vom perfekten Stall

Wie sieht der perfekte Stall für mein Pferd aus? Diese Frage stelle ich mir schon lange. Ich weiß, dass mir für mein Pferd viel Platz, viele Kumpels und regelmäßige Fütterungen bzw. kurze Fresspausen wichtig sind. Denn dies sind die Grundbedürfnisse eines Pferdes und damit die Grundlagen für artgerechte Pferdehaltung. Doch mittlerweile weiß ich, dass jeder Pferdebesitzer …

Artgerechte Pferdehaltung oder der Traum vom perfekten Stall Weiterlesen »

Matschfreier Paddockboden im Winter

Paddockboden: So bleibt der Offenstall auch im Winter matschfrei

Sand, Hackschnitzel oder Paddockplatten – welcher Belag eignet sich am besten für einen Paddockboden? Diese Frage stellen sich viele Stallbesitzer, wenn Herbst und Winter nahen und die nasse Jahreszeit beginnt. Denn nach zwei Wochen Dauerregen haben viele Pferdebesitzer mit Schlamm und Matsch zu kämpfen. Hier findest du Tipps, wie du den Offenstall matschfrei gestalten kannst.

Ampfer auf der Pferdeweide loswerden

Ampfer auf der Pferdeweide und wie du ihn loswerden kannst

In der Weidesaison, gibt es bei uns im Stall eine Sache, die niemand mag: Ampfer. Denn leider hat sich diese Pflanze bei uns eingenistet und auch wenn wir ihr in den vergangenen Jahren bereits der Kampf angesagt wurde, haben wir es nicht geschafft, sie zu besiegen. Warum du deine Pferdeweide von Ampfer befreien solltest und welche Mittel du hierfür nutzen kannst, hab ich dir hier zusammengefasst.

Pferdefütterung mit automatischen Toren

Ein automatisches Weidetor erleichtert die pferdegerechte Fütterung

Eine pferdegerechte Fütterung ist gar nicht so leicht. Pferde sind Dauerfresser. Ihr Magen ist darauf ausgelegt, den ganzen Tag über viele kleine Nahrungsportionen zu sich zu nehmen. Für uns Pferdebesitzer heißt das, dass wir unseren Pferden den ganzen Tag verteilt über möglichst viele kleine Mahlzeiten anbieten sollten. Wenn du Selbstversorger und dann auch noch berufstätig bist, ist das gar nicht so leicht – zumindest nicht, wenn du nicht Weide satt oder Heu ad libitum füttern möchtest. Die Lösung: ein automatisches Weidetor.

Pferde richtig anweiden

Pferde richtig anweiden: Ab auf die Wiese – aber nicht so schnell…

Die einen tun es schon im Februar, die meisten irgendwann im April und einige sogar überhaupt nicht. Die Rede ist vom Anweiden. Warum ist es so wichtig und was kann man dabei alles falsch machen? Ein heikles und sehr wichtiges Thema! Gastbeitrag von Steffi Unsere Pferde sind Dauerfresser. Unter naturnahen Umständen würden Sie ca. 16 …

Pferde richtig anweiden: Ab auf die Wiese – aber nicht so schnell… Weiterlesen »

Frühjahrsputz für die Pferdeweide

Frühjahrsputz für die Pferdeweide

Ist das nicht herrlich? Nach dem langen Winter scheint die Sonne endlich wieder länger als 10 Minuten am Stück, die Vögel übertreffen sich gegenseitig mit ihrem Gezwitscher und wir können auch mal ohne zehn Klamottenschichten raus gehen. Mit dem wärmeren Wetter rückt auch die Weidesaison immer näher. Viele Pferdebesitzer fangen bereits an, vorsichtig anzuweiden. Je nach Wetterlage, Bodenbeschaffenheit, Aufwuchs und Weidevorbereitungen können die Pferde ab April aufs Grüne gelassen werden. Doch bevor es so richtig losgeht, steht die Vorbereitung der Weide auf die kommende Saison im Fokus.

Dir gefällt, was du hier liest?

Dann trag dich in meine E-Mailliste ein!

Ein- bis zweimal im Monat bekommst du von mir Post und erfährst, wenn ein neuer Beitrag erschienen ist, erhälst Trainingsideen und Gedankenimpulse, wirst über neue Angebote sowie Trainings- und Therapietouren informiert, denen du dich bei Interesse anschließen kannst!

Als Dankeschön schenke ich dir ein kleines eBook mit einer Idee für einen möglichen Trainingsaufbau, bei dem du dein Pferd mit all seinen Sinnen trainieren kannst!

Freebie-Trainingsidee-für-mehr-Balance