Behandlungsablauf Pferdeergotherapie

Damit du eine Idee hast, wie eine pferdeergotherapeutische Behandlung bei mir aussieht, möchte ich dir hier den Ablauf einer klassischen Erstbehandlung skizzieren:

Bei einem Vorgespräch sprechen wir kurz über die wichtigsten Eckdaten, sodass ich mich optimal auf unseren Termin vorbereiten kann:

  • Welches Problem hat dein Pferd?
  • Fand bereits eine Behandlung durch einen Tierarzt oder Therapeuten statt?
  • Wo steht dein Pferd?
  • Welches Equipment steht dir zur Verfügung?

Für unseren ersten Termin solltest du dir rund 1,5 Stunden Zeit nehmen.

Nach Möglichkeit holen wir gemeinsam dein Pferd. So kann ich mir einen besseren Eindruck von seinem Pferdealltag und seinem Lebensumfeld machen. Dies spielt eine wichtige Rolle und manchmal kann man schon mit kleinen Veränderungen in der Umgebung große Wirkung erzielen.

Anschließend erfolgt ein Anamnesegespräch, bei dem du mir mehr von deinem Pferd und eurem Problem erzählst. Auf diese Weise kann ich euch besser kennenlernen und erhalte wichtige Informationen für die spätere Behandlung.

Für die anschließende Befundung bauen wir einen kleinen Parcours auf, der alle drei Basisinne deines Pferdes anspricht (taktiles System, propriozeptives System und vestibuläres System) und der Aufschluss darüber gibt, in welchen Bereichen die Reizverarbeitung deines Pferdes vielleicht nicht optimal funktioniert und woran wir im Rahmen der Therapie arbeiten sollten. Manchmal zeigt sich nämlich, dass das Problem eigentlich ein ganz anderes ist, als ursprünglich vermutet.

Stangentraining mit Pferd

Keine Sorge: Für den Befundungs-Parcours und die weitere Therapie brauchst du nicht zwingend Equipment, ein paar Stangen reichen vollkommen aus. Und solltest du keine Stangen haben, finden wir eine andere Lösung. Auch ich habe einiges an Equipment, das ich mitbringen werde. Das alles besprechen wir aber auch in unserem Vorgespräch.

Anschließend setzen wir gemeinsam ein Behandlungsziel fest und beginnen mit der Therapieeinheit.

Am Ende wirst du von mir ein paar Hausaufgaben bekommen und wir machen bei Bedarf einen Folgetermin aus.

Ein paar Tage nach unserem Termin erhältst du meine Befundung, das Behandlungsziel und etwaige Übungen schriftlich per E-Mail zugesandt.

Zum Thema gemeinsame Zielsetzung und Folgetermin noch eine kleine Anmerkung: Eine einzige pferdeergotherapeutische Behandlungseinheit wird nicht dazu führen können, dass die vorhandenen Defizite plötzlich weg sind. Im Humanbereich wird Ergotherapie, ähnlich wie Physiotherapie, vom Arzt verschrieben. Ein Rezept umfasst in der Regel 6-10 Einheiten. Wie viele pferdeergotherapeutische Einheiten am Ende notwendig sind, hängt in erster Linie vom Problem deines Pferdes ab. Und auch du kannst den Erfolg maßgeblich mitbestimmen, indem du beispielsweise mit deinem Pferd die Übungen machst, die  ich dir als Hausaufgabe mitgegeben habe.

Deswegen definieren wir das Behandlungsziel auch gemeinsam: Stolpert dein Pferd, werden wir das Problem in einer einzigen Therapieeinheit nicht beheben können. Hier sind mehrere Einheiten notwendig. Deswegen teilen wir das große Ziel, „dein Pferd soll nicht mehr stolpern“ in ein Fernziel und ein Nahziel, das wir mit der Einheit erreichen wollen und das uns einen Schritt in Richtung Fernziel bringt, auf.

Und was kostet Ergotherapie für Pferde?

Informationen zu meinen Preisen findest du hier.

Bei weiteren Fragen schick mir gern eine E-Mail an info[at]360gradpferd.de.