Rezension: Die Anatomie des Pferdes

Rezension Die Anatomie des Pferdes

Hinweis: Alle erstellten Inhalte und Werke auf dieser Seite unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen meiner schriftlichen Zustimmung. Dies gilt auch für Instagram! Eine schriftliche Genehmigung kann über die angegebene E-Mail-Adresse gerne eingeholt werden kann, Anderweitig ist das Verbreiten der Inhalte ausdrücklich untersagt.  Entsprechende rechtliche Konsequenzen bei Zuwiderhandlung sind vorbehalten.

Jeder Reiter sollte sich meiner Meinung nach mit den anatomischen Grundlagen des Pferdes auseinandersetzen. Und dazu gehört nicht nur die Frage, wie der Pferdekörper aufgebaut ist und wie welcher Muskel heißt, sondern auch wie Atmung, Verdauung und Stoffwechsel funktionieren. Je besser du über die Fragen Bescheid weißt, desto leichter fällt es dir Entscheidungen zu treffen, die im Sinne deines Pferdes sind.

Pferde sind keine Reittiere, sie werden von uns benutzt. Mit adäquatem Training sorgst du dafür, dass dein Pferd dieser Aufgabe gerecht wird, ohne daran Schaden zu nehmen. Aber worauf kommt es beim Training eigentlich an? Welche Muskeln spielen eine Rolle?

Doch nicht nur über den Bewegungsapparat deines Pferdes solltest du Bescheid wissen, sondern auch, wie beispielsweise das Verdauungs- und das Atmungssystem funktionieren. Dies ist wichtig in Hinblick auf Fragen wie: „Wie füttere ich mein Pferd?“, „Welche Haltungsform ist für mein Pferd die beste“ und „Welche Auswirkungen haben Atemwegserkrankungen?“

In ihrem Buch Die Anatomie des Pferdes. Eine Reise durch den Pferdekörper, das in einem neuen Look neu bei Cadmos erschienen ist, nimmt dich die Autorin Dr. Christina Fritz mit auf eine Reise durch den Pferdekörper. Der Buchtitel ist beim Lesen Programm.

Das Buch beginnt mit einigen anatomischen Grundlagen und der Erklärung verschiedener Fachtermini. Anschließend werden besprochen: der Bewegungsapparat mit den Knochen, Gelenken und der Muskulatur, das Herz-Kreislauf-System, das Lymphsystem, das Atmungssystem, das Verdauungssystem, das Urogenitalsystem, Haut und Hautanhangsorgane und das Nervensystem.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren mit der Anatomie des Pferdes und habe bereits diverse Fachbücher gelesen, Seminare, Kurse und Fortbildungen besucht. Und immer wieder finde ich es aufs neue faszinierend, was für ein Wunder der Körper doch ist – unser Körper und der Körper des Pferdes. Umso erschreckender ist es, was wir Reiter unseren Pferden oft aus Unwissenheit antun. Bücher wie dieses von Dr. Christina Fritz sollten daher bei keinem Freizeitreiter im Bücherregal fehlen.

Was ich an dem Buch Die Anatomie des Pferdekörpers mag

Ganz besonders hervorzuheben am Buch Die Anatomie des Pferdes. Eine Reise durch den Pferdekörper sind die vielen tollen Zeichnungen und der strukturierte Aufbau. Wichtige Informationen sind farblich hervorgehoben, sodass du ohne lange zu suchen gleich die Antwort auf deine Frage findest.

Fazit

Das Buch Die Anatomie des Pferdes. Eine Reise durch den Pferdekörper von Dr. Christina Fritz ist ein hilfreiches Nachschlagewerk für den Freizeitreiter. Es vermittelt dir alle wichtigen Grundlagen rund um den Pferdekörper und hilft dir dabei, komplexe Zusammenhänge besser zu verstehen und dadurch noch mehr im Sinne deines Pferdes zu handeln. Nach dem Lesen wirst du dein Pferd sicherlich mit ganz anderen Augen betrachten.

Kleiner Tipp: Wenn du dich für meinen Newsletter anmeldest bekommst du Zugang zu Onine-Bibliothek. Dort findest du ein Arbeitsblatt mit dem Titel „Fühl doch mal“. Dies kann dir helfen, einige im Buch beschriebenen Zusammenhänge direkt am Pferd zu ertasten.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Wie kann ich diesen Beitrag verbessern?

Entdecke mein Buch „Sensomotorisches Pferdetraining“

Über meine Art des sensomotorischen Trainings habe ich ein Buch geschrieben, das im März 2024 bei Cadmos erscheint!

 

Nach oben scrollen

Whoop! Whoop! Ich habe ein Buch geschrieben! 

Es heißt  Sensomotorisches Pferdetraining: Mit Leichtigkeit und Freude zu einem besseren Körpergefühl und erscheint am 05. März 2024 im Cadmos Verlag! Du kannst es dir schon jetzt vorbestellen!