Aufsteighilfe günstig selber bauen

Hinweis: Alle erstellten Inhalte und Werke auf dieser Seite unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen meiner schriftlichen Zustimmung. Dies gilt auch für Instagram! Eine schriftliche Genehmigung kann über die angegebene E-Mail-Adresse gerne eingeholt werden kann, Anderweitig ist das Verbreiten der Inhalte ausdrücklich untersagt.  Entsprechende rechtliche Konsequenzen bei Zuwiderhandlung sind vorbehalten.

DIY-Anleitung: Aufstiegshilfe günstig selber bauen

Ja, ich stehe dazu: Ich steige auf mein kleines 1,39 m großes Islandpferd seit Jahren nur noch mit Aufstiegshilfe. Und wenn ich keine habe, nehme ich etwas anderes. Das sieht vielleicht seltsam aus, schließlich sollte man als Reiter fit genug sein, um auf ein so kleines Pferd zu kommen, es ist aber rückenschonend. Wie auch du dir schnell und günstig eine Aufstiegshilfe bauen kannst, verrate ich dir hier.

Warum du immer eine Aufstiegshilfe nutzen solltest

Wenn du vom Boden aus in den Sattel deines Pferdes steigst, entstehen große Hebelkräfte, die dein Pferd aus der Balance bringen. Dein Pferd muss nicht nur dein Gewicht, das einseitig an seinem Rücken hängt, ausgleichen, sondern auch sein eigenes Gewicht.

Das Magazin Cavallo hat dies vor ein paar Jahren mal gemessen: Sie haben einen 90 kg schweren Reiter auf einen 475 kg schweren Haflinger aufsitzen lassen und dabei festgestellt, dass die linken Beine des Haflingers beim Aufsteigen von jetzt auf gleich 479 Kilo tragen müssen, die rechten dagegen nur noch 56 Kilo lasten (hier geht es zu dem Artikel).

Dass dabei die Wirbelsäule verbiegen muss, ist naheliegend. Anders klappt es nicht. Ebenso naheliegend ist, warum viele Pferde beim Aufsitzen nicht ruhig stehen – sie können es einfach nicht, sie müssen sich bewegen, um ihre Balance zu finden.

Dieses Video zeigt es ganz toll, was beim Aufsitzen eigentlich passiert:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aus diesem Grund benutze ich selbst bei meinem kleinen Isi immer eine Aufstiegshilfe. Und das von Anfang an. Er hat also schon als Jungpferd gelernt, ruhig stehen zu bleiben.

Am liebsten sind mir solche, bei denen ich einfach nur mein Bein über den Pferderücken legen muss und keine Steigbügel brauche.

Aufstiegshilfe günstig selber bauen

Stabile Aufstiegshilfen sind nicht günstig, auch wenn sich die Investition in jedem Fall lohnt. Doch du kannst sie auch ganz einfach selber bauen. Das habe ich auch grad gemacht.

Du brauchst:

  • 2 Minuten Zeit (ja, so schnell geht es wirklich)
  • 3 leere Getränkekisten
  • 10 Kabelbinder

Und so geht’s

  1. Du stellst zwei Kisten übereinander und verbindest sie mit den Kabelbindern.
  2. Du stellst die dritte Kiste daneben und verbindest sie mit den anderen beiden Kisten.

Fertig.

Wenn du magst, dann kannst du jetzt noch die Kabelbinder abschneiden, damit sie nicht stören. Ein großer Vorteil dieser DIY Aufstiegshilfe ist übrigens, dass sie leicht ist und man sie super von A nach B tragen kann. Das ist nämlich ein großer Nachteil der stabilen und schweren Aufstiegshilfen.

Viel Spaß beim Nachbauen!

Lesetipp: Wenn du gern Dinge selber machst, dann gefällt dir vielleicht auch mein Beitrag Pferdezügel selber machen!

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 7

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Wie kann ich diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Entdecke mein Buch „Sensomotorisches Pferdetraining“

Über meine Art des sensomotorischen Trainings habe ich ein Buch geschrieben, das im März 2024 bei Cadmos erscheint!

 

Nach oben scrollen

Whoop! Whoop! Ich habe ein Buch geschrieben! 

Es heißt  Sensomotorisches Pferdetraining: Mit Leichtigkeit und Freude zu einem besseren Körpergefühl und ist im Cadmos Verlag erschienen!