Akupressur für Pferde

Akupressur für Pferde: Wie du deinem Pferd bei Angst, Stress und Schmerzen ganz einfach helfen kannst

Zuletzt aktualisiert am 17. November 2021 von Karolina

Die Akupressur für Pferde ist eine Behandlungstechnik aus der Traditionellen Chinesischen Medizin. Die Grundlage ist die gleiche wie bei der Akupunktur und es werden die gleichen Punkte behandelt. Anders als bei der Akupunktur werden die Punkte aber mit der Hand stimuliert und nicht genadelt. Deswegen kannst du als Laie die Akupressur auch selbst bei deinem Pferd anwenden.

In diesem Beitrag möchte ich dir mehr über die Akupressur erzählen, die ich bei meiner Praxisausbildung zum Physio Riding Coach erlernt habe und die mich so begeistert hat, dass ich mich intensiver damit beschäftigt habe. Ich möchte dir verraten, wie Akupressur geht, was Akupressur beim Pferd bewirkt und dir eine kleine Übersicht von Akupressurpunkten geben, die du selbst nutzen kannst.

Woher stammt die Akupressur?

Die Akupressur gehört im Grunde zu den ältesten Heilmethoden überhaupt. Instinktiv legen wir Menschen bei Schmerzen unsere Hände auf die betroffenen Körperstellen und drücken und reiben diese. Hier ähnelt die Akupressur auch dem Heilströmen oder dem Shiatsu (über Shiatsu-Massage habe ich vor einigen Jahren einen Artikel für DAS ISLANDPFERD geschrieben, den du 👉 hier als PDF lesen kannst).

In China wurden bereits vor mehr als 5.000 Jahren diese heilenden Stellen gezielt mit Nadeln akupunktiert. Das zeigen archäologische Funde mit Nadeln in Knochen und Steinen. Auch in Europa wurden diese Techniken angewandt, denn auch „der Ötzi“ wies tätowierte Akupunkturpunkte auf.

Im Unterschied zu Europa, wo dieses Wissen im Laufe der Zeit vergessen wurde, wurde es in China gepflegt und von Generation zu Generation weitergebeben. Akupunktur und Akupressur gelten daher als Bestandteile der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Bereits ca. 500 v. Chr. wurden Akupunktur und Akupressur (Nadeln, Massage und Wärme) bei Tieren durchgeführt, wie aus verschiedenen Quellen darlegen. Tiere selbst beknabbern und lecken übrigens sehr oft Stellen, an denen sich Akupunkturpunkte befinden.

Lesetipp: Einen umfangreichen Bericht über das Thema 👉 TCM für Pferde findest du hier. Darin erfährst du unter anderem auch jede Menge über die verschiedenen Typen der TCM, die letztendlich auch bei der Akupressur eine Rolle spielen. Denn je nach Pferdetyp kannst du mit gezielten Akupressurpunkten deinem Pferd helfen. Ein Lebertyp beispielsweise neigt gern zu Muskelverspannungen und ist eher anfällig für Atemwegserkrankungen und Bindehautentzündung. Nierentypen dagegen sind eher ängstlich und brauchen möglicherweise Unterstützung für ihr Immunsystem (die Psyche hat großen Einfluss darauf). Milztypen, die ruhigen Pferdetypen, haben eher weiche Muskeln und neigen zu Ödemen. Sie können auf Überforderung mit Trägheit reagieren.

Was wird bei der Akupressur stimuliert?

Bei der Akupressur werden, ebenso wie bei der Akupunktur, spezielle Punkte – Akupunkturpunkte – auf den unterschiedlichen Meridianen stimuliert.

Die Meridiane sind Energieleitbahnen. Pferde (und andere Tiere) sowie Menschen besitzen 12 Hauptleitbahnen. Diese laufen an der Körperoberfläche lang und haben Verbindungen zu einzelnen Organbereichen und teilweise auch mit einem Sinnesorgan (z.B. Auge, Ohr oder Huf).

Die Meridiane verkaufen symmetrisch auf der linken und auf der rechten Körperseite.

Die 12 Meridiane heißen:

  • Lungen-Meridian (Lu)
  • Dickdarm-Meridian (Di)
  • Magen-Meridian (Ma)
  • Milz-Pankreas-Meridian (MP)
  • Herz-Meridian (He)
  • Dünndarm-Meridian (Dü)
  • Blasen-Meridian (Bl)
  • Nieren-Meridian (Ni)
  • Pericard-Meridian (Pc)
  • Dreifacher Erwärmer-Meridian (3E)
  • Gallenblasen-Meridian (Gb)
  • Leber-Meridian (Le)

Darüber hinaus gibt es noch das Lenkergefäß (LG), das die Yang-Energie des Körpers reguliert, das Konzeptionsgefäß (KG), das die Yin-Energie reguliert und das Gürtelgefäß, das auf Höhe der Flanke einmal um den Rumpf führt und unter anderem für die Durchlässigkeit des Pferdes zuständig ist. Wenn dein Pferd aussieht, als wäre es zweigeteilt, kann es sein, dass die Energie im Gürtelgefäß nicht mehr ungestört fließen kann.

Die Energie wird Qi genannt. Der Energiezustand wird unterschieden in Qi-Leere, Qi-Stau und Qi-Fülle. Aus diesem energetischen Ungleichgewicht entwickeln sich Krankheiten wie Juckreiz, Infektionen, Unruhezustände oder Schmerzen.

Die Akupunkturpunkte auf diesen Meridianen findest du mit ein wenig Übung ganz gut, denn sie weisen einen niedrigeren Hautwiderstand auf und sind wie eine kleine Kuhle, in die der Finger hineingleitet.

In meinem👉 Onlinekurs Rückenfitte Pferde lernst du einfache Massagetechniken kennen und sensibilisierst deine Hände für den Körper deines Pferdes. Mit dieser Grundlage sollte es dir gelingen, Akupunktur- bzw. Akupressurpunkte ausfindig zu machen.

Cover Onlinekurs Rückenfitte Pferde

Mit dem Onlinekurs „Rückenfitte Pferde“ bekommst du nicht nur ein grundlegendes Verständnis für gesunderhaltendes Pferdetraining sowie Einblicke in Anatomie und Biomechanik, sondern du lernst, wie du dein Pferd rückenfit trainieren kannst und worauf es dabei wirklich ankommt.

Was bewirkt Akupressur beim Pferd?

Mithilfe der Akupressur kannst du den Energiefluss wieder ins Gleichgewicht bringen.

Akupressur wirkt nicht so stark wie Akupunktur, das musst du wissen. Aber als ich gesehen habe, wie empfindlich manche Pferde während der Praxisausbildung auf einige Shu-Punkte reagiert haben und wie wenig Reaktion kam, nachdem wir die Punkte entweder akupressiert haben oder sie (von Akupunktur-erfahrenen Therapeuten) akupunktiert wurden, war ich wirklich erstaunt.

Du kannst Akupressur vor allem nutzen um, deinem Pferd Stress zu nehmen und das Wohlbefinden steigern. Auch bei Schmerzen kann eine Akupressur unterstützend. Liegt eine innere Erkrankung vor, reicht die Akupressur allein nicht aus, hier muss mit Akupunktur (oder ggf. klassischer Veterinärmedizin) gearbeitet werden.

Hat mein Pferd Rückenschmerzen oder steckt was anderes dahinter? Die Shu-Punkte auf dem Pferderücken

Sobald es zu einer Störung des Energieflusses eines Meridians kommt, zeigt sich dies häufig auf dem Pferderücken. Das heißt, wenn dein Pferd an bestimmten Stellen sehr empfindlich ist, könnte dies auch auf eine Störung im Energiefluss eines Meridians hinweisen – vor allem, wenn weitere Symptome wie Unruhe, Magenschmerzen, Husten oder tränende Augen hinzukommen.

Auf dem Pferderücken verläuft der Blasenmeridian, auf dem sich 12 sogenannten Shu-Punkte, sogenannte Zustimmungspunkte, befinden.

Der Blasenmeridian beginnt unter dem inneren Augenwinkel und läuft über die Stirn und die Innenseite der Ohren über Kopf, Genick, unterhalb des Mähnenkamms bis zum oberen Rand des Schulterblatts. Dort teilt er sich und verläuft zweigeteilt (grob gesagt) parallel zur Wirbelsäule bis zu den hinteren Kniekehlen, wo er sich wieder vereint und als ein Ast bis zum Kronrand des hinteren äußeren Ballens (eine schöne Übersicht der einzenen Meridiane findest du hier)

Die Shu-Punkte liegen zwar auf dem Blasenmeridian, sie haben aber enge Beziehungen zu anderen Meridianen und Funktionskreisen des Körpers. Es sind Alarmpunkte, die schmerzhaft werden, wenn im zugehörigen Funktionskreis eine Störung vorliegt. Diese Störung muss gar nicht den Pferderücken bzw. die ohne empfindlichen Bereiche Genick, Rücken und Hinterhand direkt betreffen, dennoch zeigt sie sich dort.

Die Shu-Punkte sind als leichte Vertiefungen wahrzunehmen, in die der Finger reingleitet.

Der erste Shu-Punkt Blase 13, liegt etwa eine Handbreit unter der Wirbelsäule hinter dem Schulterblatt. Dieser Punkt kann sich einerseits empfindlich zeigen, wenn eine Vorhandlahmheit vorhanden ist oder aber auch, wenn eine Störung des Lungenmeridians vorliegt und es beispielsweise Atemwegsprobleme gibt. Für die Akupressur geeignet wäre hier zum Beispiel der Punkt Lunge 7.

Lu 7

Den Punkt Lu 7 findest du am Vorderbein deines Pferdes auf der Innenseite, etwa eine Hand über dem Karpalgelenk.

Dieser Punkt gilt als Punkt der „fehlenden Ordnung“ und stärkt nicht nur das Atemsystem, sondern wirkt zudem beruhigend und stärkend.

Lu 7 kannst du bei Atemwegsproblemen wunderbar zusammen mit Ni 3 akupressieren.

Von Bl 13 beginnen geht es über bis zu Bl 28, wobei nicht jeder Punkt des Meridians ein Shu-Punkt ist.

Ein anderes Beispiel ist der Punkt Blase 23, der Zustimmungspunkt der Niere, der zwischen dem 2. und 3. Lendenwirbel liegt. Er ist häufig schmerzempfindlich bei Problemen mit dem Sprunggelenk. Der Nierenmeridian läuft am Sprunggelenk lang. Um die Nierenenergie mit Akupressur zu stärken, könnte der Punkt Niere 3 akupressiert werden.

Ni 3

Der Punkt Ni 3 findest du, wenn du das Sprunggelenk von hinten umfasst auf der Innenseite.

Die Akupressur von Ni 3 kann bei Mattigkeit helfen, denn die Stimulation dieses Punktes stärkt die Lebensenergie und das Immunsystem.

Ni 3 und Lu 7 sind zwei Akupressurpunkte, die sich bei Husten gut kombinieren lassen.

Wie geht Akupressur?

Bei der Akupressur werden die jeweiligen Akupressurpunkte stimuliert, entweder mit dem Finger, der Handinnenfläche oder dem Daumenballen. Die Dauer liegt zwischen 30 Sekunden und 2 Minuten.

Dabei unterscheidet man zwischen:

  • ausgleichender Akupressur – hier berührst du den Akupressurpunkt und machst kreisende Bewegungen im Uhrzeigersinn. Dabei erhöhst du nach und nach leicht den Druck. Dauer: ca. 1 Minute
  • sanfter Akupressur (die Yang-Methode, die mobilisierend wirkt) – hierbei nutzt du nur sehr wenig Druck. Dauer: ca. 30 Sekunden
  • starker Akupressur (die Yin Methode, die beruhigend wirkt) – hierbei nutzt die mehr Druck. Dauer: ca. 2 Minuten

Um die Punkte zu triggern, kann auch ein APM-Stab genutzt werden. Mit einem Kinesio Tape oder, was ich bevorzuge, ein Ohrsamenpflaster, kannst du die Punkte länger stimulieren. Ohrsamenpflaster sind kleine Pflaster mit Samen der Vaccaria-Pflanze, Senfsamen oder Magnetkügelchen (je nach Pflastertyp). Sie werden auf die entsprechenden Akupunkturpunkte geklebt und stimulieren diese über längere Zeit.

Eine weitere Alternative sind Crosstapes. Auch diese werden auf die gewählten Punkte geklebt, um diese zu stimulieren.

Angebot
Gittertape Cross Tape – Original Health Press – Größe Mix – Gitterpflaster Akupunkturpflaster mit ausführlicher E-Book Anleitung zum Download
  • Höchste Qualität: die original chinesischen Gitterpflaster von Health Press besitzen einen hautfreundlichen Kleber und sind elektrostatisch aufgeladen. Fakes sind das nicht! Vorsicht!
  • Gute Haftbarkeit: Die Health Press Gittertapes sind auf ihre lange Lebensdauer geprüft.
  • Universell: Die Cross Tapes können Beschwerden und Symptome am ganzen Körper beeinflussen und verbessern.
  • Ausführliches E-Book: In unserem E-Book bekommen Sie alles Schritt für Schritt erklärt, was Sie rund um die chinesische Medizin und die Akupunkturpflaster wissen müssen.
  • 30-Tage-Geld zurück: Sie können alle unsere Health Press Produkte ohne Risiko 30 Tage lang testen und dann entscheiden, ob Sie damit zufrieden sind.
Rosenice - 600 Akupunktur-Ohrsamen, Einweg-Ohrsamen, Multi-Konditionsmassage, Akupressur-Set (10 Blätter).
  • Bitte drücken Sie oft auf die Aufkleber, nachdem Sie sie aufgeklebt haben, um die Akupunktur zu verbessern. so hast du eine bessere wirkung.
  • Vaccaria belebt auch das Blut, öffnet die Energiekanäle des Körpers und beschleunigt den Heilungsprozess.
  • Es ist bereits fertiges Produkt, kann direkt verwendet werden, reißen Klebeband direkte Aufkleber in Ohrakupunkturpunkt kann arbeiten, bequem und sicher.
  • Diese Funktion ist wichtig, da das Ohr mit Druckpunkten überfüllt ist und es einfach ist, einen Punkt oder Punkte zu treffen, die den Punkt umgeben, den Sie stimulieren möchten.
REMOS Akupressurstift & Meridianstift Edelstahl Länge 10 cm Kugel Ø 2.5/4.5 mm
  • Kleine und grosse Kugel: zur punktgenauen Massage stehen 2 Kugeln mit verschiedenen Durchmessern zur Verfügung. Je nachdem welcher Körperbereich behandelt wird kann variiert werden. Kugel Ø 2.5/4.5 mm
  • Langlebig und hygienisch: hergestellt aus rostfreiem säurebeständigem Edelstahl. Oberfläche des Akupressurstäbchen kann gereinigt, desinfiziert werden und ist unempfindlich bei Kontakt mit Narbenöl.
  • Ideal zur Narbenpflege: Narben nach Operationen oder Unfällen behindern den Energiefluß im Körper, Narbenstifte sind ein nützliches Werkzeug zur Narbenbehandlung zuhause oder bei der Physiotheraphie.
  • Hochwertige Verarbeitung: zum Behandeln von Narben und Verspannungen, Griff mit rutschfester Riffelung zum besseren Halten des Massagestiftes. Länge 10 cm Griffdurchmesser 8 mm.
  • Edelstahl: der Akupressur o. Akupunkturstift wird aus austentischem, rostfreiem und säurebeständigem Edelstahl hergestellt. Er ist somit langlebig und bei Beachtung unserer Pflegehinweise unverwüstlich
2x NASARA Kinesiologie Tape kinesiologische Tapes im Set * 5m x 50mm (2er 1x blau 1x pink)
  • Original NASARA Kinesiotape. Rollengröße 5cm x 5m
  • Sparset mit 2 Rollen: 1x türkisbalu, 1x pink
  • Ideal für die Anwendung im Sport, Therapie und zur Rehabiilitation
  • NASARA Kinesiotape gibt es in 12 Farben und vielen verschiedenen Sparsets
Akupressur für Pferde bei Angst, Unruhe und Schmerzen - so kannst du deinem Pferd selbst helfen!

Fehler bei der Akupressur

Wenn du nun Lust bekommen hast, die Akupressur bei deinem Pferd auszuprobieren, möchte ich dich an dieser Stelle unbedingt dazu ermutigen. Und keine Angst, du kannst im Grunde nichts falsch machen.

Du musst lernen, die richtigen Punkte zu finden – hier empfehle ich dir ein gutes Buch und einen Onlinekurs/Praxiskurs. Du findest unter anderem einen schönen Akupressur-Onlinekurs für Pferde hier bei wehorse von Dr. med. vet. Ina Gösmeier*, deren Buch ich habe und dir zusätzlich empfehlen kann. Mit dem Code 360GRADPFERD bekommst du beim Abschuss eines Jahresabos sogar 60€ geschenkt!

Du musst die Punkte lang genug (mindestens 30 Sekunden) akupressieren.

Du brauchst Ruhe, Zeit und Geduld und eine ruhige und entspannte Umgebung.

Du musst dein Pferd genau beobachten und schauen, wie es auf die Akupressur reagiert.

Wichtig ist: Wenn dein Pferd eine ernsthafte Erkrankung hat, rufst du erstmal den Tierarzt und denkst nicht, dass du durch die Akupressur die Krankheit heilen kannst. 😉

Folgende Bücher können dich beim Erlernen der Akupressur unterstützen:

Akupressur für Pferde: 5 hilfreiche Akupressurpunkte für den Alltag

Im Folgenden findest du 5 hilfreiche Akupressurpunkte für deinen Alltag – mit Wirkweise und Lagebeschreibung.

Dü 3 – unterstützt bei Muskelverspannungen

Während meiner Praxisausbildung zum Physio Riding Coach haben wir folgenden Merksatz gelernt: „Dünndarm 3 macht den Rücken frei“. Dieser Punkt wirkt unterstützend auf Muskeln oder bei Sehnenproblemen und kann eingesetzt werden bei Muskelverspannungen im Rücken und im Genick. Er ist der Schlüsselpunkt des Lenkergefäßes.

Dü 3 lässt sich gut mit Ni 3 kombinieren und hilft dabei, Selbstvertrauen aufzubauen.

Bl 10 – hilft bei Genickschmerzen und Konzentrationsproblemen

Den Punkt Blase 10 findest du auf dem Atlasflügel, etwa eine Hand unter dem Mähnenkamm. Wenn du das Ohr deines Pferdes anlegst ist er etwa dort, wo die Ohrspitze endet. Hier sitzt übrigens auch der Stresspunkt 1 (nach der Stresspunktmassage von Jack Meagher).

Bl 10 hilft bei Genickschmerzen und Konzentrationsproblemen – letzteres sehr gut in Kombination mit Ni 3.

Yintang – Der Punkt liegt in der Mitte der Stirn oberhalb der Augen – etwa dort, wo oft ein Wirbel zu sehen ist.

Di 4 – lindert Schmerzen

Dickdarm 4 ist „der Rauswerfer“, er hat eine stark schmerzstillende Wirkung, insbesondere im Bereich des Genicks und der Vorhand. Auch Allergien, die die Atemwege oder die Haut betreffen, können mit Di 4 positiv beeinträchtigt werden.

Du findest Di 4 auf der Innenseite des Vorderbeins, etwas unter dem Karpalgelenk.

Ma 36 – stärkt das Immunsystem

Magen 36, der Punkt der drei Dörfer, gibt Energie, stärkt das Immunsystem, wirkt appetitanregend und hilft unter anderem bei chronischen Atemwegsbeschwerden.

Du findest Ma 36 am äußeren Hinterbein, etwa eine Hand unter dem Kniegelenk.

Bai Hui – beruhigt und harmonisiert

Den Bai Hui findest du an der höchsten Stelle der Kruppe in der kleinen Vertiefung. Dieser Punkt wird Bai Hui genannt. Er wirkt beruhigend, hat eine harmonisierende Wirkung und hilft dabei, mehr Energie in die Hinterhand zu leiten. Ich habe ihn kennengelernt als den Punkt „der 1.000 Begegnungen und 1.000 Bewegungen“, denn hier treffen sich alle Leitbahnen. Du kannst deinem nervösen Pferd einfach die Hand auflegen und ruhig warten. Oder ein Ohrsamenpflaster/Crosstape/Tape-Blume kleben.

Lesetipp: Hier habe ich einen Beitrag zur Akupressur bei Pferden mit Atemwegserkrankungen geschrieben, in dem ich dir ebenfalls einige sinnvolle Akupressurpunkte empfehle.

Welche Erfahrung hast du bereits mit Akupunktur oder Akupressur gemacht? Erzähl mir gern im Kommentar davon!

Dir gefällt was du hier liest?

Vorschau kostenlose Onlinebibliothek

Dann trag dich auf meiner E-Mailliste ein. Als Dankeschön bekommst du gratis Zugang zu meiner Online-Bibliothek.

5 Kommentare zu „Akupressur für Pferde: Wie du deinem Pferd bei Angst, Stress und Schmerzen ganz einfach helfen kannst“

  1. Sehr detaillierter Beitrag! Wusste nicht, wieviel man mittels Akupressur beim Pferd machen kann. Wobei ich glaube fast einen Kurs dafür absolvieren müsste. Leider funktionieren die Bilder zu den Büchern nicht, also da wird mir nichts angezeigt. Welche wären denn das?

    Liebe Grüße
    Sandra (:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.